Samstag, 28. Juli 2012

28.07.2012 - Rezension zu "REED ADVENTURES" von "Folkworld":


Thomas Lukassek ist ein vom National Piping Center in Glasgow zertifizierter Dudelsackspieler aus Nordrhein-Westfalen. Für sein aktuelles Album hat er elf Eigenkompositionen und eine traditionelle Tune aufgenommen.
Lukassek ist ein hervorragender Piper und die zwölf Instrumentalstücke sind sorgfältig arrangiert, Dudelsack und Whistle werden im Hintergrund rhythmisch begleitet. Da Angaben über Gastmusiker fehlen gehe ich davon aus, dass er die Musik im Alleingang aufgenommen hat. Lukassek beginnt mit dem up-Beat Stück "Barless fivestar", bei dem der Dudelsack von einem atemberaubenden Arrangement angetrieben wird. Man hört den Klang des Didgeridoo, der Whistle, Bouzouki, Fiddle, aber auch moderne Samples und Beats. "Benderloch fox" ist eine langsame Tune im schleppenden Rhythmus mit orchestralem Keyboard Sound, Whistle und Pipes. Einige Stücke spielt Lukassek auf der Whistle wie die romantische Melodie "Sunday afternoon" oder die verspielte Tune "Molehills". Bei "Grade two river" wird es wieder rockig, Pipes und E-Gitarre haben ein Stell-dich-ein. Mit "For Ireland I'll not tell her name", eine traditionelle Pipe Tune, beendet Lukassek seine CD.
Die Musik von Thomas Lukassek erinnert ein wenig an einen Soundtrack zu einem Film über die Highlands. Aufwendige Arrangements, hervorragendes Pipes und Whistle Spiel zeichnen ihn aus.

Die komplette Rezension gibt es hier:
http://www.folkworld.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen